Aug 6, 2016
821 Aufrufe
2 0

Düsseldorf und Neanderland Metropole, historische Altstädte und spannende Museen

Düsseldorf und Neanderland
Metropole, historische Altstädte und spannende Museen

Düsseldorf und Neanderland Metropole, historische Altstädte und spannende Museen

2016-08-06_21-38-14

Düsseldorf und Neanderland
Metropole, historische Altstädte und spannende Museen
Hier trifft modernes Leben auf Steinzeitkultur: Die Kunst- und Modemetropole Düsseldorf liegt unweit des Neandertals, das mit seinem Museum Geschichte erzählt.

Im Herzen von Nordrhein-Westfalen liegt die Hauptstadt des Landes: Düsseldorf ist nicht nur ein Tor zu NRW, sondern gleichfalls ein Tor in die weite Welt. Am internationalen Flughafen Düsseldorf landen Geschäftsleute und Touristen aus aller Welt und strömen von hier in alle erdenklichen Richtungen.

Kein Wunder also, dass Düsseldorf als kosmopolitische Metropole gilt, in der Kunst, Mode, Lifestyle und rheinische Lebensfreude zu einer spannenden Mischung verschmelzen.
Kulturhochburg Düsseldorf

Die kulturelle Diversität der Rheinmetropole zeigt sich auch an ihren Veranstaltungen: Vom traditionsreichen Karneval mit Büttenrede und Funkenmariechen bis zum Japan Tag finden sich in Düsseldorf die verschiedensten Kulturhighlights.

Besonders authentisch lässt sich Düsseldorf bei einer Tour durch die Altstadt erleben, wo der Genuss eines Altbiers in einer urigen Kneipe an der „längsten Theke der Welt“ natürlich Pflicht ist.
Shopping und Architektur

Auch ein Einkaufsbummel auf der berühmten Königsallee oder ein Spaziergang an der Rheinuferpromenade gehören zu einem Besuch in der Landeshauptstadt.

Architekturfans schauen am besten am Medienhafen vorbei, wo unter anderem die Gehry-Bauten stellvertretend für den modernen Umbau des Hafens stehen. Ebenfalls jung und kreativ zeigt sich die Stadt in ihrem Szenestadtteil Flingern, wo sich viele kleine Modeläden, Cafés und Galerien angesiedelt haben.
Einmalige Museenlandschaft

Neben den mehr als 100 kleinen und größeren Galerien bietet Düsseldorf seinen Besuchern auch mit seinen großen Museen ein NRW-weit unvergleichliches Kunstangebot.

Mit der Kunstsammlung NRW und dem Museum Kunstpalast haben gleich zwei international renommierte Museen in Düsseldorf ihre Heimat gefunden.
Steinzeitkunst im Neanderthal

Kunst und Handwerk aus deutlich früheren Zeiten können Besucher in der Region rund um Düsseldorf entdecken: Der Kreis Mettmann, der im Osten an die nordrhein-westfälische Landeshauptstadt grenzt, ist auch als Neanderland bekannt.

Im Neandertal wurde bereits Mitte des 19. Jahrhunderts das 42.000 Jahre alte Skelett eines Urzeitmenschen entdeckt: des Neandertalers. Das Neanderthal Museum in Mettmann widmet sich diesem besonderen Vorfahren der Menschen und erklärt Kindern und Erwachsenen alles Wissenswerte zum Neandertaler und zur Entwicklungsgeschichte des modernen Menschen.

Direkt vorbei am Neandertal führt auch der bekannteste Wanderweg der Region: Der Neanderland-Steig verbindet sehenswerte Altstädte und historische Stadtkerne, etwa Wülfrath oder Velbert-Langenberg, mit der niederbergischen Landschaft, die sich durch zahlreiche Seen, Moore und ausgedehnte Heidelandschaften auszeichnet.
Wülfrath: Altstadt und Zeittunnel

Neben seinem historischen Stadtkern hat Wülfrath ein weiteres Ausflugsziel zu bieten: Der Zeittunnel Wülfrath beherbergt eine ungewöhnliche Ausstellung, die Kindern und Erwachsenen auf unterhaltsame Art die 400 Millionen Jahre alte Geschichte unserer Erde erklärt.

Viele Ausflüge in die Natur eignen sich im Neanderland auch für Familien mit Kindern. Bei Wasserski oder im Kletterparcours geht es hier sportlich zu, während Familien in Düsseldorf ihre Kinder mit Stadtrallye und ersten Theaterbesuchen begeistern können.

www.duesseldorf-tourismus.de | www.neanderland.de

 

Facebook Comments

Comments are closed.

Menü